Meditation – Bewegung, Stille und Erkenntnis

Es gibt zahlreiche spirituelle Traditionen und Übungswege um zu einer Sinngebung und spirituellen Sicht unseres Lebens zu gelangen. Gern unterstütze ich Sie beim Einstieg in die Meditation mit einem auf Ihre Begabungen abgestimmten Ansatz.

Meditation bedeutet innezuhalten, um in der „Gegenwart des Moments“ anzukommen. Wir nehmen die Bewegung unseres eigenen Geistes wahr, das Kommen und Gehen unzähliger Gedanken und Gefühle. Mittels einfacher Techniken, wie der Atembetrachtung, stellt sich nach einiger Zeit der Übung ein Zustand ruhigen Verweilens ein. Das heißt nicht, daß wir frei von Gedanken sind. Wir können nur besser mit unseren Gedanken umgehen und erlauben ihnen, sich zu setzen. Aus dieser Ruhe erwächst Klarheit und, wenn wir den Weg weiter gehen, Wissen und Weisheit.

Oft verwechseln wir Meditation mit einem künstlich herbeigeführten Ruhezustand, einem Vakuum in dem wir losgelöst von allen Verpflichtungen sind. Danach meinen wir, es bliebe uns nichts anderes übrig, als wieder in das hektische Treiben unseres Alltags zurückzukehren.

Um einen ersten Geschmack von der Meditation zu bekommen, mag es sicherlich sinnvoll sein in einer stillen Umgebung zu beginnen, genau wie wir Schwimmen in einem stillen und flachen Wasser lernen. Aber letztendlich beweist sich ein guter Schwimmer inmitten der Wellen und Tiefen des Ozeans. In der Meditation anzukommen, heißt gerade in hektischen und herausfordernden Alltagssituationen in unserem inneren Gewahrsein zu verweilen und sich dabei aller Gedanken und Emotionen möglichst unvoreingenommen bewusst zu bleiben. Dieses Selbst-Bewusstsein bewahrt uns vor dem Sog gewohnheitsbedingter Konditionierung und den damit einhergehenden störenden Verhaltensmustern. Wir übernehmen Verantwortung für unser Leben und das Leben Anderer und wissen, wie haben eine Wahl!

Ich selbst praktiziere tibetischen Vajrayana Buddhismus und wurde über viele Jahrzehnte von großen Meistern in die Meditation eingeführt. Meine Meister sind mir leuchtende Vorbilder. In Ihrem Wesen fand ich eine Quelle nie versiegenden Mitgefühls und zeitloser Weisheit. Die Nähe zu Ihnen, verbunden mit dem Glück persönliche Anleitungen zur Mediation zu erhalten, schenkte mir Vertrauen in mein eigenes Potential zur Befreiung.